Die Moldau ist schön

Die Fahrt aus Prag ist stressig. Wir haben uns spontan entschieden nach Süden zu radeln. Die Alpen locken. Die Route entlang der Moldau ist schön. Wir fahren durch unser erstes Flüsschen und bemerken kurz danach die Brücke. Nach ein paar Schlenkern rechts und links die Hänge hoch nehmen wir die Talstraße. Wir verbringen eine Nacht in der Burg Karluv.

In der Burg am Morgen danach

Leider regnet es und wir können die vorhandenen Feuerstellen nicht
nutzen. Bei Patric steht der erste Ölwechsel an.
Wir finden zufällig am Wegesrand einen Klettersteig.

Zum Glück haben wir das Equipment dabei.

Hätte man auch ohne Sicherung machen können. Dann ginge es ins kühle Nass

Wir kommen nach Krumlov und sind beeindruckt. Eine sehenswerte Stadt im engen U der Moldau.

Wir treffen einen Radfahrer der wie wir in Chemnitz gestartet ist. In selbiger Stadt einen Senior welcher im Kommunismus Chemnitz besuchte und sich in die alten Zeiten zurück sehnt.

Ceske Budejovice

Wir kommen an den Moldaustausee und schlagen unser Lager früh an einem wunderschönen geschützten Plätzchen am See auf und genießen die Ruhe.

Am nächste morgen geht es durch den Wald an die Grenze nach Österreich.

Wir haben die Moldau sehr genossen.
Wir kommen wieder!

Ein schöner Abend am Fluss
Touristenstrand am Moldaustausee
Schlafplatz am Fluss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.